Shelterumbauten

Juni 2017
Aus dem Shelter wurden noch schwere Zwischenwände und Türen entfernt. Zudem alle unnötigen Anbauteile und Elektroverteiler an und in den Wänden.
Der Boden wurde mit einer 2k Beschichtung saniert.
Da der Shelter in dieser Trocknungszeit nicht begehbar war, haben wir die Zeit genutzt und haben den gesamten Grundriss in Styropurplatten (die eh rumlagen) nachgebaut und optimiert.
Unser eigentlicher Grundriss ging von 3.70m Gesamtlänge aus. Jetzt haben wir aber nur etwa 3.55m.
Um diese Differenz wieder wett zu machen, verzichten wir auf die 2. Sitzbank am Tisch. Eine Person wird auf dem Bett Platz nehmen müssen, welches statt der ursprünglich geplanten 1,50m nur 1,30m breit wird. Dafür haben wir die Dusche aber noch um 10cm verbreitert. (jetzt 70cm breit)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.