LED Scheinwerfer eingebaut

Bei der Ausfahrt an die Mosel wurde offensichtlich:
die Scheinwerfer wirken wie Teelichter.
Nebenan bei Opphoff Oldtimerservice war noch ein Satz H4 LED Scheinwerfer übrig.
Ausgetauscht- und „Monster“ Licht.

Scheinwerfer am Dachträger waren ja schon vorher vorhanden.

Leider störte die ChinaWare von LED Scheinwerfern den Radioempfang.Daher wurden im Scheinwerfer an den stromführenden Leitungen Ferritkernfilter als Drosseln angebracht. Störungen fast verschwunden.
Zudem ist es ein sehr kaltes Licht -wahrscheinlichauch ohne TÜV -Zulassung ???

 

Nachtrag 04.2019

Die bisher verbauten LED Scheinwerfer stören trotz Ferritkernfiltern immer noch das Radio – zudem wirken die LEDs zu kalt und blau.

Recherchen im Internet ergeben, dass LED Austausch Birnen (LED Retrofits) immer ohne dt. Zulassung sind. Siehe auch ADAC Beitrag hier:

https://www.adac.de/rund-ums-fahrzeug/ausstattung-technik-zubehoer/licht-und-beleuchtung/led-retrofits/

Trotzdem haben wir die LED nochmals getauscht. Nicht die allerbilligste China Ware, sondern solche, die auch gute Bewertungen haben : Aus Aluminium, ohne störenden Lüfter, wirklich super hell – und die H4 Fassungen passten auch auf Anhieb.

Diese gibt es hier auch mit anderen Fassungen: H1, H4, H13, 9005/HB3

Licht 6500k ,80W/8000LM #

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.