Feuerwehraufbau wird entfernt

März 2017

In der Halle war es lange sehr kalt – gar keine Lust etwas am Fahrzeug zu schrauben.
Dieselheizkanone angeschafft, aber auch keine Zeit gehabt.

Das Wetter wird langsam frühlingshafter >> Tatendrang

Um einen Wohnmobilausbau zu planen, muss mal die genaue Konstruktion des Fahrgestells freigelegt werden.
Da keiner den Aufbau, so wie er ist, kaufen wollte, haben wir uns für den Schrotthändler entschieden.
Zudem war es uns wichtig, den Unterbau (also unterhalb der zukünftigen Wohnkabine – zwischen den Rädern) zu erhalten.
Dies schloss aus, die Kabine inkl. Zwischenrahmen zu entfernen. Dies wäre zwar einfach gewesen, würde dann aber den Bau eines neuen Zwischenrahmens erfordern.

Die Entscheidung für den Schrotthändler war insofern schön, dass wir uns keine besondere Mühe bei der Zerlegung geben mussten.

Also frisch ans Werk:

zunächst alle Inneneinbauten entfernen (alles noch schraubbar)

große Flex , kleine Flex – Dachständer durchtrennen

Gabelstapler – Dach entfernen

Aufbauten glätten (große Flex)

Entsorgung – und noch gutes Geld für so viel Alu bekommen

Insgesamt aber doch locker 16h Arbeit -hatten wir uns schneller vorgestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.